Die Serie ist eine Hommage an Christopger Wool (bei Wikipedia oder direkt) - einem amerikanischen Maler und Grafiker der vorwiegend in den 90er Jahren u.a. mit Musterwalzen gearbeitet hat.

Durch meine Arbeit mit den Musterwalzen und Recherchen zu Künstlern die mit Walzen arbeiten, habe ich Christopher Wool und seine Arbeiten entdeckt. Als Künstler schätze ich seine Arbeiten, entdecke Parallelen: Die liebe zu den Mustern, Streetart, Typografie. Das Spiel mit der Walze und der Grafik. In Ausstellungen sagen Besucher oft: "Das kann ich auch". Ich dachte mir: Dann mal los.

Christopher Wool lebt ja im Vergleich zu Konrad Lueg noch - doch trennen uns Welten. Was hat die Formensprache der Streetart noch mit der Kunst zu tun die Galerien und den Kunstmarkt bestückt? Was würde ich tun wenn ich solchen Erfolg hätte?

Fragen über Fragen. Vielleicht treffen wir uns ja mal ;O)

Stichworte

#Hommage #Copyright #VonKuenstlerzuKuenstler #DasKannIchAuch #ChristopherWool


Fragen? Verwundert? Christopher? Dann ruf doch mal an: 0 92 81- 784 156

Book your tickets

Starts